Der Apostolische Nuntius in Deutschland

Der Apostolische Nuntius in Deutschland

Erzbischof Dr. Jean-Claude Périsset
Titularerzbischof von Iustiniana prima (in der Nähe von Skopje)

  • Geboren am 13. April 1939 in Estavayer-le-Lac (Schweiz)

     

  • Philosphisch-theologische Studien am Priesterseminar in Freiburg (Schweiz)

     

  • 28. Juni 1964: Priesterweihe in Freiburg für die Diözese Lausanne-Genf-Freiburg

     

  • 1964-1969: Vikar in der Basilika Notre-Dame in Genf

     

  • 1969 -1971: Eintritt in den administrativen Dienst des Heiligen Stuhles, zunächst in der Kongregation für den Klerus (1969-1970) und anschließend in der Kongregation für die Bischöfe (1970-1971)

     

  • 1971-1973: Studium an der Päpstlichen Diplomatenakademie

     

  • 1973: Doktor des Kanonischen Rechts an der Päpstlichen Universität Gregoriana mit einer Untersuchung über den Dienst in der Pfarrei mit dem Titel „Curé ou presbytérium paroissial“, in der die Bedeutung der Aussage des Zweiten Vatikanischen Konzils im Dekret „Presbyterorum ordinis“ über die Verantwortung aller Priester im pastoralen Dienst ausgearbeitet wurde

     

  • 1973-1986:  Eintritt in den Diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhles und Tätigkeit in den Apostolischen Nuntiaturen in Südafrika, Peru, Frankreich, Pakistan und Japan

     

  • 1986-1991: Offizial des Diözesangerichts von Lausanne-Genf- Freiburg

     

  • 1991: Rückkehr in den Diplomatischen Dienst und Tätigkeit in der Sektion für die Beziehungen mit den Staaten im Staatssekretariat

     

  • 16. November 1996: Ernennung zum beigeordneten Sekretär des Päpstlichen Rates für die Einheit der Christen

     

  • 12. November 1998: Ernennung zum Apostolischen Nuntius in Rumänien

     

  • 22. März 2003: Ernennung zum Apostolischen Nuntius auch in Moldawien

     

  • 15. Oktober 2007: Ernennung zum Apostolischen Nuntius in Deutschland

    Außer seiner Muttersprache spricht Erzbischof Périsset Deutsch, Italienisch, Spanisch, Englisch und Rumänisch.